Skip to content

Monsanto auf Deutsch

....in Eberswalde - Infoabend & Diskussion zur Agro-Gentchnik mit Jörg Bergstedt

Die Landtagsabgeordneten Axel Vogel (Grüne) und Michael Luthardt (LINKE) laden zu einem Info- und Diskussionsabend über die Agro-Gentechnik nach Eberswalde ein. Dazu wird am 21.2.13 um 20 Uhr der Ökoaktivist und Buchautor Jörg Bergstedt als Gast im Tanzsalon Zippel erwartet.

Warum fließt der der größte Teil landwirtschaftlicher Forschungsgelder in die Gentechnik? Sind die vorhandenen Gesetze zum Schutz vor der Agro-Gentechnik wirksam? Wie kommen die Befürworter der Gentechnik auf relevante Posten in Genehmigungsbehörden, Bundesfachanstalten und Ministerien? Jörg Bergstedt durchleuchtet seit vielen Jahren die deutsche Gentechnikszene und kennt sich aus mit den Verflechtungen zwischen Wirtschaft, Politik und Behörden. Der Ökoaktivist stellt aber nicht nur unbequeme Fragen, er zeigt auch, wie sich die BürgerInnen gegen den Vormarsch der Gentechnik durch die Hintertür zur Wehr setzen können.

„Monsanto auf Deutsch“
Infoabend & Diskussion zum Thema Agro-Gentechnik mit Jörg Bergstedt
Donnerstag 21 Februar 2013 um 20 Uhr
Tanzsalon Zippel
Puschkinstraße 16
16225 Eberswalde


Axel Vogel, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag
Michael Luthardt, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Brandenburger Landtag

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!